Sprache

Hat hier Emanuel Schikaneder wirklich das Libretto der „Zauberflöte“ geschrieben?

mehr

Gegenwartskunst aus Südafrika mit deutlich akzentuierten Gesichtszügen und übergroßen Händen. Aber der schwarze König der traditionellen Ulmer Münsterkrippe wird rückwirkend als rassistisch eingestuft.

Die Darstellung des Dunkelhäutigen aus der Dreikönigsgruppe im Ulmer Münster gilt neuerdings als rassistisch. Diese Zuordnung scheint gewichtige und komplexe kulturgeschichtliche, religiöse und künstlerische Aspekte zu ignorieren und dem Zeitgeist zu opfern. Damit läuft die Anti-Rassismus-Bewegung Gefahr, zur einseitigen Ideologie zu werden.

mehr

In der Antike war Blau die Farbe der Barbaren. Heute ist sie die Lieblingsfarbe der Europäer. Woran liegt das?

mehr

Der Mohr, das M-Wort, muss weg. Im ganzen Land, am besten sofort. – Das fordern im Moment viele Menschen.

mehr

Was hat der Sandmann mit dem knuddeligen Sandmännchen aus dem Fernsehen zu tun?

mehr

Volkslieder – so schön viele sein mögen: Manche sind überholt, andere inakzeptabel.

mehr

Wie der „broade Jagariegl“ zum „Brotjacklriegel“ wurde.

mehr

Aufs Händeschütteln kommt es nicht an. Es gibt Alternativen.

mehr

Poetendomizil auf der Teufelsmauer? Seit jeher übt der legenden- und sagenumwobene Pfahl eine große Anziehungskraft auf die Menschen aus.

mehr

Mobiles Theater

KULTURmobil – das fahrende Sommertheater des Bezirks Niederbayern ist wieder unterwegs – mit neuem Programm, neuem Fuhrpark und Übersetzung in Gebärdensprache

mehr