Gesellschaft

Im Moment haben wir alle, gezwungenermaßen, viel mehr Zeit als sonst: eine gute Gelegenheit, beim Spazierengehen Körper und Geist etwas Gutes zu tun.

mehr

Die Corona-Pandemie legt Mentalitäten bloß und sorgt dafür, dass traditionelle Bräuche ausfallen. Hierauf kann mit kreativen Ansätzen reagiert werden.

mehr

Aufs Händeschütteln kommt es nicht an. Es gibt Alternativen.

mehr

Die 20er Jahre haben es in sich: Das kommende Jahrzehnt muss sich mit einem populären Begriff messen lassen, der von Aufbruchsstimmung geprägt war: den Goldenen 20ern des letzten Jahrhunderts.

mehr

Pflegekraft hält Hände eines alten Menschen

Was zeichnet die Kirche der Gegenwart aus? Gottesdienste, Festmessen, Liturgie, Barmherzigkeit, Nächstenliebe, Pflegedienst, Glaube?

mehr

Zwei Hühner im Garten

Der Trend geht zum eigenen Huhn. Immer mehr Menschen halten sich eierlegendes Federvieh im Garten. Ist es einfach nur hipp, die Sehnsucht nach der heilen Welt, nach Nestwärme, gesunder Ernährung oder das neu erwachte ökologische Bewusstsein?

mehr

Volkstanz

Volksmusik gilt als Aushängeschild für regionale Identität. Sowohl die bayerischen Bezirke als auch zahlreiche Vereine schreiben sich die Pflege dieser Musik auf ihre Fahnen. Wie zeitgemäß ist das?

mehr

Ein Blankziegel-Vierseithof im Rottal

Das Voralpenpanorama mit bunt bemalten Häusern und barocken Zwiebeltürmen hat sich in den zurückliegenden 200 Jahren als Klischee verfestigt. Doch lässt diese Sicht die Vielfalt Bayerns verschwimmen. Wer das Urbayerische sucht, muss sich mit Niederbayern beschäftigen.

mehr

Mobiles Theater

KULTURmobil – das fahrende Sommertheater des Bezirks Niederbayern ist wieder unterwegs – mit neuem Programm, neuem Fuhrpark und Übersetzung in Gebärdensprache

mehr

Dirndl mit Stickerei

Der Weg von der Wiederbelebung historischer Trachten im 19. Jahrhundert bis hin zur Trachtenerneuerung im 20. Jahrhundert ist ein kulturpolitisch wie kulturgeschichtlich interessantes Phänomen.

mehr