Wie jeden Sommer seit 21 Jahren tourt KULTURmobil durch Niederbayern. Am vergangenen Wochenende hat mit einer erfolgreichen Premiere in Plattling die KULTURmobil-Tournee begonnen. Ähnlich wie die fahrenden Gaukler und Komödianten des Mittelalters bereist das KULTURmobil-Ensemble bis einschließlich 1. September jeweils an den Wochenenden Niederbayern. Der Ochsenkarren ist allerdings einem modernen Fuhrpark mit Bühnentechnik gewichen. So haben theaterinteressierte Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, darstellende Kunst vor Ort zu erleben – und dies bei freiem Eintritt! KULTURmobil öffnet seine Bühne auf Dorf- und Marktplatzen oder bei schlechtem Wetter ganz pragmatisch in Feuerwehrhallen. So oder so, ein Vergnügen wird es allemal. Ermöglicht wird dieses Projekt vom Bezirk Niederbayern.

Selbstverständlich stehen bei KULTURmobil jedes Jahr neue Bühnenproduktionen auf dem Programm. Ebenso findet das künstlerische Ensemble für jede Inszenierung neu zusammen. Erstmals werden drei Vorstellungen von zwei Gebärdendolmetscherinnen übersetzt, sodass auch gehörlose Gäste das Abendtheaterstück voll miterleben und genießen können.

Außerdem reist KULTURmobil im 22. Jahr mit neuem Fuhrpark an. Dieser Anschaffung hat der Bezirkstag zugestimmt, nachdem sich das Projekt in der Vergangenheit als Erfolgsmodell bewiesen hat. Alleinstellung genießt es sowieso. Denn KULTURmobil in dieser Form gibt es eben nur in Niederbayern.

Jeweils am Nachmittag ab 17Uhr wird heuer für Kinder und Junggebliebene die Zaubershow „Pure Magic“ von und mit Sebastian Nicolas geboten. Der Zauberkünstler ist international unterwegs und ausgezeichnet, unter anderem war er 2009 Vizeweltmeister auf dem Weltkongress der Magier in Peking. Für KULTURmobil kehrt er in diesem Sommer in seine niederbayerische Heimat zurück.

Für die Erwachsenen steht abends um 20 Uhr mit „Unkraut“ eine moderne, temporeiche Volkskomödie auf dem Spielplan. Das Stück stammt von dem Erfolgsautor Fitzgerald Kusz und wurde vom Regisseur Wastl Goller inszeniert. Der Niederbayer hat mit seiner erfolgreichen Molière-Inszenierung bereits in der zurückliegenden KULTURmobil-Saison seine künstlerische Visitenkarte hinterlassen.

„Aus der Region – für die Region!“ lautet ein Motto von KULTURmobil. Ein anderes: „KULTURmobil soll Spaß machen!

Mehr Informationen unter www.kulturmobil.de.

MS