Lockdown=Langeweile? Ganz bestimmt nicht! – Aber es hat doch alles zu! Theater zu, Museen zu, Kinos zu… Das stimmt. Doch es gibt auch Kultur zum Selbermachen, zum Selberentdecken und das nicht nur im Netz!

Der Lusen, das ist schon ein komischer Berg; ganz anders als all die Berge um ihn herum – irgendwie unheimlich mit seinem kahlen Gipfel und den riesigen Granitbrocken. Aber wo kommen die eigentlich her? Nun, man sagt, es ist schon sehr lange her, dass hier der Teufel in einer pechschwarzen Nacht einen Schatz vergraben hat. Gefunden hat ihn bis heute niemand. Ist das nicht ein Grund für eine Bergtour? Etwas Kondition und robuste Schuhe braucht man allerdings schon. Auf der Himmelsleiter, die schnurgerade zum Gipfel führt, ist einst schon der Teufel ins Schwitzen gekommen; aber der hatte einen Schatz auf dem Buckel, nicht bloß einen Wanderrucksack.

Wie sieht eine römische Fußbodenheizung aus? Was haben die Römer gegessen? Was haben sie angezogen? Was haben sie in Ihrer Freizeit getrieben? Für Neugierige, ganz egal ob klein oder groß, ist das Römerlager Eining ein Muss! Vor fast 2000 Jahren haben hier über 500 Soldaten auf die Grenzen des römischen Reiches aufgepasst. Der Eintritt ist frei! Für Immer-noch-Neugierige gibt es die App „LIMES mobil“.

Bammel haben, betucht sein, Ramsch, Schmusen, Schlamassel – all das sind Wörter, die eigentlich aus dem Jiddischen kommen. Wir benutzen sie jeden Tag, haben aber oft keine Ahnung, wo sie eigentlich herkommen; Grund genug mehr über das jüdische Leben zu lernen. Das Projekt „Mit Davidstern und Lederhose“ bringt jüdische Kultur direkt zu uns nach Hause. Die erste Online-Veranstaltung findet am 1. Dezember 2020 statt. Anmelden kann man sich ganz einfach online: https://www.ejka.org/de/events/mit-davidstern-lederhose-erstes-online-seminar

Musik ist heute allgegenwärtig: Im Internet, im Supermarkt, ja sogar im Aufzug; alles Musik aus der Konserve. Ist es da nicht höchste Zeit mal wieder selbst Musik zu machen? Alleine, mit der Familie oder zu zweit? Jede Woche ein neues Stück lernen – wäre das nicht ein toller Vorsatz für die Adventszeit? Jeder, der gerne singt oder ein Instrument spielt kann mitmachen. Anregungen und Noten zum kostenlosen Download gibt es auf der Seite Volksmusik in Niederbayern. https://www.volksmusik-niederbayern.de/default.asp?pid=4872

Wie sieht die Welt, die Gesellschaft und die Literatur von Morgen aus? Darum geht es dieses Jahr bei den Landshuter Literaturtagen. Vom 19. November bis zum 4. Dezember gibt es viele Livestreams mit Autoren aus der Region und weit darüber hinaus. https://www.landshuter-literaturtage.de/

Julia Marbach, Michael Rampeltshammer & CG
Foto: Zitzelsberger